Seminarangebot:
Haushaltssicherungskonzepte rechtskonform erstellen, wirkungsvoll gestalten und umsetzen

Kennziffer 0318F080
Zielgruppe Kämmerer und Finanzverantwortliche der kreisangehörigen Kommunen, die Haushaltssicherungskonzepte zu erstellen haben. Mitarbeitende von Rechtsaufsichtsbehörden und Rechnungsprüfungsämtern
Veranstaltungsort Güstrow
Termin 01.03.2018
Referent/in Herr Dirk Schartow

Finanzmanager des Landkreises Ludwigslust-Parchim

Teilnahmeentgelt 141,00 € pro Person
Fälligkeit nach Rechnungslegung
Anmeldeschluss 01.02.2018
Seminarinhalte
Haushaltssicherungskonzepte: Formale Lästigkeit oder Entwicklungsprogramm für die Gemeinde? Sie haben es in der Hand!
 
Angesichts der aktuellen Finanzausstattung der Kommunen sind weiterhin einige Gemeinden zur Haushaltskonsolidierung gezwungen. Als formales Instrument dafür hat der Gesetzgeber das Haushaltssicherungskonzept erklärt. Mit der Neufassung der GemHVO sind in § 17b die inhaltlichen Anforderungen daran verschärft worden. Materiell kommt dem Haushaltssicherungskonzept mehr denn je Bedeutung zu, um die rechtsaufsichtlichen Genehmigungen der Haushaltspläne zu erlangen sowie Fördermittel zu bekommen. Gleiches wird auch für die Partizipation an möglichen Entschuldungsfonds des FAG gelten. Insofern heißt es rechtzeitig Vorsorge treiben und das Haushaltssicherungskonzept von einer lästigen Formalie zu einer Handlungsgrundlage für die Gemeinde zu entwickeln.
 
Im Seminar erfahren Sie, welche Tatbestände ein Haushaltssicherungskonzept erforderlich machen und welche formalen Anforderungen es daran gibt. Sie untersuchen gemeinsam einige „gängige“ Haushaltssicherungsmaßnahmen auf ihre Wirksamkeit in der Doppik. Ein weiterer Schwerpunkt ist die transparente Beschreibung der Lage der Gemeinde für Außenstehende mittels Kennzahlen.
 
Durch einen moderierten Erfahrungsaustausch der Teilnehmenden untereinander sollen neue Ansätze für eine wirksame Haushaltssicherung entwickelt werden.
 
Weiterhin stellt der Referent seine praktischen Erfahrungen zur Organisation eines ausgewogenen Diskussionsprozesses zum Haushaltssicherungskonzept (u. a. Bürgerbeteiligung, Mitarbeiterbeteiligung, Vorschlagswesen der Politik) vor. Abschließend werden wirksame Umsetzungsmaßnahmen erörtert.
 
Ihre Anregungen zu weiteren Inhalten, Fragen oder konkreten Probleme und Beispiele im vorab sind ausdrücklich erwünscht an DirkSchartow@web.de.
 
 
Inhalte:
 
♦ (gesetzliche) Notwendigkeit eines Haushaltssicherungskonzepts
inhaltliche Anforderungen an das Haushaltssicherungskonzept
   •  Ursachenanalyse
   •  Maßnahmen zur Erreichung des Haushaltssicherungskonzepts und einer geordneten Haushaltswirtschaft
Umsetzung des Haushaltssicherungskonzepts
Wirkungsanalyse einzelner Haushaltssicherungsmaßnahmen
Verfahren zur Aufstellung eines Haushaltssicherungskonzepts
Diskussion konkreter Haushaltssicherungsansätze
 
 
Bitte bringen Sie mit: KV M-V, GemHVO-Doppik
Download Seminarangebot als PDF

 

Anmeldung zum Seminar

Seminardaten
Kenziffer: 0318F080
Thema: Haushaltssicherungskonzepte rechtskonform erstellen, wirkungsvoll gestalten und umsetzen
Termin: 01.03.2018
Absender
Verwaltung:
Straße / Nr.:
Plz / Ort
Ansprechpartner
Ansprechpartner/in:
Telefon:
E-Mail*: *
Fax:
Teilnehmer
 
Name, VornameFachgebiet
* Pflichtfeld
Die Geschäftsbedingungen des Kommunalen Studieninstitutes Mecklenburg-Vorpommern habe ich zur Kenntnis genommen und akzeptiert.
Übernachtungsmöglichkeiten finden Sie unter Service.