Seminarangebot:
Aktuelle Rechtsprechung im Bauplanungsrecht: Abgrenzung von Innen- und Außenbereich

Kennziffer 0418B270
Zielgruppe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bauämter (Bauplanung, Bauverwaltung, Bauaufsicht) und der Rechtsämter
Veranstaltungsort Rostock
Termin 24.04.2018
Referent/in Herr Prof. Dr. Michael Sauthoff und Herr Helmuth von Nicolai
 
Prof. Dr. Michael Sauthoff
Präsident des Oberverwaltungsgerichts und des Finanzgerichts M-V

Vorsitzender Richter des für das öffentliche Baurecht zuständigen Senats
 
Ministerialrat Helmuth von Nicolai
Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung M-V
Referatsleiter „Rechtsangelegenheiten und Bergbau“
Teilnahmeentgelt 220,00 € pro Person
Fälligkeit nach Rechnungslegung
Anmeldeschluss 10.04.2018
Seminarinhalte
Die Abgrenzung vom Innen- zum Außenbereich ist eine der wesentlichsten Fragen zur Beurteilung des Baugeschehens. Es gibt häufig dazu viele Meinungen, aber es gibt nur falsch und richtig. Deshalb muss die rechtssichere Beurteilung geübt werden, gerade auch vor dem Hintergrund mehrerer spektakulärer Entscheidungen des OVG Greifswald und des BVerwG.
 
In diesem Seminar wird sowohl der systematische Zusammenhang erklärt als auch eine Erläuterung anhand praktischer Fälle gegeben.
Außenbereich im Innenbereich. Die Datschenkolonie als im Zusammenhang bebauter Ortsteil? Was sind privilegierte, begünstige und sonstige Vorhaben? Wie weit geht der Einfluss des F-Plans auf das Bauen im Außenbereich? Lohnt sich die Aufstellung eines F-Plans für die Gemeinde?
 
Die Dozenten erläutern Bewährtes und zeigen neue Perspektiven auf, denn der Baudruck wird weiter anhalten. Deshalb ist jede Gemeinde gut beraten, das Baugeschehen nicht dem Selbstlauf zu überlassen.
 
 
Inhalte:
 
Definition des im Zusammenhang bebauten Ortsteils
Grundsätzliches
Einzelfragen
Anwendung des beschleunigten Verfahrens nach § 13a BauGB
Einsatz von § 13b BauGB und dessen rechtliche Grenzen
 
Außenbereich
   • privilegiertes Bauen
   • begünstigtes Bauen
   • nicht privilegiertes Bauen
   • Rolle des F-Plans bei der rechtlichen Beurteilung
 
Außenbereich im Innenbereich
 
♦ Einzelne Abgrenzungsfragen, wie
   • Datschenkolonie als Bereich nach § 34 BauGB
   • natürliche Bebauungsgrenzen
   • Nebengebäude einbeziehen?
   • Leerstand (Bestandsschutz, noch prägend?)
Download Seminarangebot als PDF

 

Anmeldung zum Seminar

Seminardaten
Kenziffer: 0418B270
Thema: Aktuelle Rechtsprechung im Bauplanungsrecht: Abgrenzung von Innen- und Außenbereich
Termin: 24.04.2018
Absender
Verwaltung:
Straße / Nr.:
Plz / Ort
Ansprechpartner
Ansprechpartner/in:
Telefon:
E-Mail*: *
Fax:
Teilnehmer
 
Name, VornameFachgebiet
* Pflichtfeld
Die Geschäftsbedingungen des Kommunalen Studieninstitutes Mecklenburg-Vorpommern habe ich zur Kenntnis genommen und akzeptiert.
Übernachtungsmöglichkeiten finden Sie unter Service.