Seminarangebot:
Haushaltsrecht und Recht der wirtschaftlichen Betätigung für Bürgermeister

Kennziffer 0418F140
Zielgruppe hauptamtliche Bürgermeister und Bürgermeisterinnen sowie Leitende Verwaltungsbeamte
Veranstaltungsort Rostock
Termin 26.04.–01.06.2018

26. – 27.04.2018 (Teil 1)
31.05. – .01.06..2018 (Teil 2)
jeweils 09.00-16.00 Uhr

Referent/in Herr Dirk Schartow

Finanzmanager des Landkreises Ludwigslust-Parchim

Teilnahmeentgelt 390,00 € pro Person
Fälligkeit nach Rechnungslegung
Anmeldeschluss 29.03.2018
Seminarinhalte
Leitung einer Kommunalverwaltung heißt auch Finanzverantwortung!
 
Mit hauptamtlicher Führungsverantwortung für eine Gemeinde oder für ein Amt geht auch Finanzverantwortung in formeller und materieller Form einher. Das verlangt Mindestkenntnisse des Haushaltsrechts und der Vorgaben zur Haushaltsdurchführung.
 
Dieses Seminar will Ihnen diese Mindestkenntnisse nahebringen und Sie befähigen, der Kämmerei ebenbürtig gegenüber zu treten. Auch sollen Sie die Gestaltungsräume des Haushaltsrechts für sich ausfüllen sowie bei der Amtsführung Haushaltsfragen – auch zur persönlichen Absicherung - angemessen berücksichtigen können.
 
Gleiches gilt für das Recht der wirtschaftlichen Betätigung. Hier steht die Rolle des Bürgermeisters als Vorsitzender der Gesellschafterversammlung im Blickpunkt. Welche Rechte und Handlungspflichten gegenüber den kommunalen Beteiligungen sind hiermit verbunden? Was ist bei der Vertretung der Gemeinde gegenüber kommunalen Unternehmen zu beachten? Auch hier will Ihnen das Seminar die wesentlichen Leitlinien für gesetzeskonformes Handeln aufzeigen.
 
Inhalte:

Teil 1:                     Haushaltswirtschaft
♦ Grundzüge des doppischen Haushaltswesen
   • Drei-Komponenten-System
   • Abgrenzung Finanzhaushalt/Ergebnishaushalt
   • Grundlegende Begrifflichkeiten sicher verwenden
System des Haushaltsausgleiches
Grundfeste der kommunalen Finanzierung und nachhaltige Haushaltswirtschaft
Rechtswirkungen des Haushaltsplanes
Haushaltsdurchführung
   • Maßgaben für die Inanspruchnahme von Haushaltsansätzen
   • Deckungsfähigkeit
   • Übertragbarkeit, Restebildungen
   • Zweckbindung
   • Gestaltungsräume
Umgang mit Planabweichungen
Gestaltungsmöglichkeiten bei Produktbildung, Zuschnitt von Teilhaushalten
Planung und Bewirtschaftung von Investitionsmitteln
Haushaltswirtschaftliche Berichtspflichten
Grundbegriffe der Bilanzierung und des Jahresabschlusses
 

Teil 2:     Recht der wirtschaftlichen Betätigung
kommunalrechtlicher Rahmen der wirtschaftlichen Betätigung
Rechte und Pflichten von Aufsichtsratsmitgliedern
Zuständigkeiten innerhalb der Kommune in Bezug auf Beteiligungen
Bürgermeister als gesetzlicher Vertreter des Gesellschafters im Unternehmen
Was darf der Gesellschafter?
Was sollte der Gesellschafter bei Unternehmensentscheidungen beachten?
Umsetzung § 75 a KV M-V (Pflicht zur Beteiligungsverwaltung)
 
 
Bitte bringen Sie mit: KV M-V, GemHVO-Doppik, GmbHG
Download Seminarangebot als PDF

 

Anmeldung zum Seminar

Seminardaten
Kenziffer: 0418F140
Thema: Haushaltsrecht und Recht der wirtschaftlichen Betätigung für Bürgermeister
Termin: 26.04.–01.06.2018
Absender
Verwaltung:
Straße / Nr.:
Plz / Ort
Ansprechpartner
Ansprechpartner/in:
Telefon:
E-Mail*: *
Fax:
Teilnehmer
 
Name, VornameFachgebiet
* Pflichtfeld
Die Geschäftsbedingungen des Kommunalen Studieninstitutes Mecklenburg-Vorpommern habe ich zur Kenntnis genommen und akzeptiert.
Übernachtungsmöglichkeiten finden Sie unter Service.