Seminarangebot:
Das Schornsteinfegerhandwerksgesetz in der verwaltungsbehördlichen Praxis

Kennziffer 0518G170
Zielgruppe Beschäftigte von Verwaltungsbehörden, die für den Vollzug des Schornsteinfeger-Handwerksgesetzes zuständig sind
Veranstaltungsort Schwerin
Termin 29.–30.05.2018
Referent/in Herr Hans-Ulrich Seidel

Fachbereichsleiter Ordnung, Recht und Sicherheit einer Kreisverwaltung; Autor des Buches“ Das neue Schornsteinfeger-Handwerksrecht“

Teilnahmeentgelt 249,00 € pro Person
Fälligkeit nach Rechnungslegung
Anmeldeschluss 02.05.2018
Seminarinhalte
Das neue Schornsteinfeger-Handwerksrecht ist am 29.11.2008 teilweise in Kraft getreten. Seit dem 01.01.2013 gilt es nun voll umfänglich. Damit wurden unter anderem zwei neue Rechtsinstitute, der Feuerstättenbescheid sowie der Zweitbescheid, eingeführt. Der Erlass des Zweitbescheides obliegt den zuständigen Verwaltungsbehörden. Ebenso sind diese in einigen Bundesländern Widerspruchsbehörde bei Widersprüchen gegen den Feuerstättenbescheid. Weiterhin gehören die Durchsetzung der Feuerstättenschau sowie die Mängelverfolgung zu den behördlichen Aufgaben.
 
Im Seminar lernen Sie die Regelungen des Schornsteinfeger-Handwerksgesetzes kennen. Der Dozent setzt den Schwerpunkt auf die verwaltungsbehördlichen Zuständigkeiten und zeigt Ihnen vielfältige Lösungsansätze für praxisrelevante Problemstellungen auf. So erhalten Sie Sicherheit bei der Umsetzung des Zweitbescheides bzw. des Widerspruchsbescheides.
 
Inhalte:
 
♦ der Feuerstättenbescheid als Ausgangspunkt für das Zweitbescheids- bzw. Widerspruchsverfahren § 14 Abs. 2 SchfHwG
das Zweitbescheidsverfahren §§ 25, 26 SchfHwG: Nachweis nach § 4 SchfHwG; die Meldung nach § 25 Abs. 1 SchfHwG; die Anhörung zum Zweitbescheid § 28 Abs. 1 VwVfG; der Zweitbescheid mit Androhung der Ersatzvornahme; die Festsetzung der Ersatzvornahme; die Anwendung der Ersatzvornahme und der nachfolgende Leistungsbescheid
Bewerbungsverfahren § 9 ff SchfHwG
Kehrbezirksüberprüfung/Kehrbuchüberprüfung
Aufsichtsmaßnahmen (Verweis und Warnungsgeld)
das Widerspruchsverfahren §§ 68 ff. VwGO: die Abhilfeprüfung bei bevollmächtigten Bezirksschornsteinfegern und -fegerinnen; die Verwaltungsbehörde als Widerspruchsbehörde; Zulässigkeits- und Begründetheitsprüfung; Anfertigen des Widerspruchsbescheides
die Durchsetzung der Feuerstättenschau durch die Verwaltungsbehörde
die Mängelverfolgung durch die Verwaltungsbehörde
verwaltungsprozessuale Problemstellungen
bußgeldrechtliche Fragestellungen
aktuelle Urteile
aktueller Gesetzgebungsstand: 1. Gesetz zur Änderung des SchfHwG
 
Bitte bringen Sie mit: Rechtsvorschriften SchfHwG, VwVfG sowie VwGO
Download Seminarangebot als PDF

 

Anmeldung zum Seminar

Seminardaten
Kenziffer: 0518G170
Thema: Das Schornsteinfegerhandwerksgesetz in der verwaltungsbehördlichen Praxis
Termin: 29.–30.05.2018
Absender
Verwaltung:
Straße / Nr.:
Plz / Ort
Ansprechpartner
Ansprechpartner/in:
Telefon:
E-Mail*: *
Fax:
Teilnehmer
 
Name, VornameFachgebiet
* Pflichtfeld
Die Geschäftsbedingungen des Kommunalen Studieninstitutes Mecklenburg-Vorpommern habe ich zur Kenntnis genommen und akzeptiert.
Übernachtungsmöglichkeiten finden Sie unter Service.