Seminarangebot:
§ 2b UStG – Umsatzbesteuerung der öffentlichen Hand – inkl. BMF-Schreiben vom 16.12.2016

Kennziffer 0718F012
Zielgruppe Interessierte Fach- und Führungskräfte
Veranstaltungsort Greifswald
Termin 03.07.2018
Referent/in Herr Christian Trost

Steuerberater, Prokurist

Teilnahmeentgelt 210,00 € pro Person
Fälligkeit nach Rechnungslegung
Anmeldeschluss 03.07.2018
Seminarinhalte
Mit dem neuen § 2b UStG ändern sich die Grundsätze für die Umsatzbesteuerung. Ab dem 01. Januar 2017 gelten für juristische Personen des öffentlichen Rechts andere Anforderungen an den Unternehmerbegriff und spätestens ab dem 01. Januar 2021 müssen Sie die neue Rechtslage nach dem StÄndG 2015 anwenden. Entsprechend der europäischen Vorgaben der Mehrwertsteuer-
systemrichtlinie wird die unternehmerische Tätigkeit im Sinne des Umsatzsteuergesetzes zum Teil erheblich ausgeweitet und die Besteuerung erfolgt unabhängig von körperschaftsteuerlichen Vorgaben.
 
Welche Umsätze müssten Sie ggf. versteuern? Kennen Sie die Chancen der neuen Regelungen, beispielsweise im Bereich der vermögensverwaltenden Tätigkeiten?
 
Lernen Sie die neue Rechtslage kennen und erfahren Sie, wie Sie Tätigkeiten und Bereiche künftig umsatzsteuerrechtlich richtig bewerten und wie Sie bei sofortiger Anwendung möglicherweise Vorsteuer sparen.
 
Mit dem BMF-Schreiben vom 16.12.2016 vermittelt die Finanzverwaltung einen Eindruck, welche Bedeutung die Neuerungen haben. Hierauf wird in diesem Seminar ausführlich eingegangen.
Weiter hat der Dozent bereits ca. 70 Kommunen auf §2b Fälle untersucht und wird die komplexe Gesetzeslage anhand praktischer Fälle anschaulich darstellen.
 
Inhalte:
 
♦ § 2b UStG
inhaltliche Analyse mit BMF-Schreiben
die neuen Regelungen
   • Erläuterungen
   • Auswirkungen auf einzelne Bereiche, z. B.
      ≈ Vermögensverwaltung
      ≈ interkommunale Zusammenarbeit
Vorsteuerabzug mit Fallbeispielen u. B. des BMF-Schreibens
Inhalte und Bedeutung der freiwilligen Übergangsregelung
Fahrplan für eine verwaltungsinterne Umstellung auf den neuen § 2b UStG
viele Fallbeispiele aus der Praxis
 

Hinweis auf weitere Seminare zum Thema  § 2b UStG – Umsatzbesteuerung der öffentlichen Hand – inkl. BMF-Schreiben vom 16.12.2016

Kennziffer 0718F013– Termin 04.07.2018 in Schwerin

 

Download Seminarangebot als PDF

 

Anmeldung zum Seminar

Seminardaten
Kenziffer: 0718F012
Thema: § 2b UStG – Umsatzbesteuerung der öffentlichen Hand – inkl. BMF-Schreiben vom 16.12.2016
Termin: 03.07.2018
Absender
Verwaltung:
Straße / Nr.:
Plz / Ort
Ansprechpartner
Ansprechpartner/in:
Telefon:
E-Mail*: *
Fax:
Teilnehmer
 
Name, VornameFachgebiet
* Pflichtfeld
Die Geschäftsbedingungen des Kommunalen Studieninstitutes Mecklenburg-Vorpommern habe ich zur Kenntnis genommen und akzeptiert.
Übernachtungsmöglichkeiten finden Sie unter Service.