Seminarangebot:
Aktuelle Rechtsprechung im Bauplanungsrecht: Einfügen im unbeplanten Innenbereich nach § 34 BauGB

Kennziffer 0519B270
Zielgruppe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bauämter (Bauplanung, Bauverwaltung, Bauaufsicht) und der Rechtsämter
Veranstaltungsort Greifswald
Termin 07.05.2019
Referent/in Herr Prof. Dr. Michael Sauthoff und Herr Helmuth von Nicolai
 
Prof. Dr. Michael Sauthoff
Präsident des Oberverwaltungsgerichts und des Finanzgerichts M-V
Vorsitzender Richter des für das öffentliche Baurecht zuständigen Senats
 
Ministerialrat Helmuth von Nicolai
Ministerium für Energie, Infrastruktur u. Digitalisierung M-V
Teilnahmeentgelt 230,00 € pro Person
Fälligkeit nach Rechnungslegung
Anmeldeschluss 08.04.2019
Seminarinhalte
§ 34 BauGB ist vom Gesetzgeber in den letzten Jahren stets in unterschiedlicher Richtung verändert worden. Als Planersatznorm muss die Bestimmung häufig herhalten und dabei hat der Entscheider
auf dem schmalen Grad zwischen den Rechtsansprüchen des Bauherrn auf Genehmigung und denjenigen der Nachbarschaft nur eine einzige richtige Entscheidung zu treffen. Denn ein Ermessen räumt die Norm nach der ständigen Rechtsprechung nicht ein. Zu diesem Thema hat die Rechtsprechung einige wichtige Entscheidungen in der letzten Zeit gefällt, die grundsätzlich jedem in
der Praxis Tätigen bekannt sein sollten. Auch und gerade das wird anhand entscheidungsrelevanter Fälle vorgestellt.
 
Die Dozenten erläutern Bewährtes und zeigen neue Perspektiven auf, denn der Baudruck wird
weiter anhalten. Deshalb ist jede Gemeinde gut beraten, das Baugeschehen nicht dem Selbstlauf
zu überlassen.
 
Inhalte:
 
♦ Einfügen nach § 34 BauGB
   • Ermittlung der maßgeblichen Umgebung, die heranzuziehen ist
   • Herausarbeitung des daraus vorgegebenen Rahmens (was ist maßstabsbildend, städtebauliche Ausreißer, ungenehmigte Bauvorhaben und genehmigungsunfähige Schwarzbauten)
Einfügen nach
   • der Art der baulichen Nutzung
   • dem Maß der baulichen Nutzung
   • der Bauweise
   • der überbaubaren Grundstücksfläche
zulässiges Überschreiten des Einfügensgebotes
Sonderfälle: Einzelhandel (schädliche Auswirkungen)
Drittrechtsschutz
Download Seminarangebot als PDF

 

Anmeldung zum Seminar

Seminardaten
Kenziffer: 0519B270
Thema: Aktuelle Rechtsprechung im Bauplanungsrecht: Einfügen im unbeplanten Innenbereich nach § 34 BauGB
Termin: 07.05.2019
Absender
Verwaltung:
Straße / Nr.:
Plz / Ort
Ansprechpartner
Ansprechpartner/in:
Telefon:
E-Mail*: *
Fax:
Teilnehmer
 
Name, VornameFachgebiet
* Pflichtfeld
Die Geschäftsbedingungen des Kommunalen Studieninstitutes Mecklenburg-Vorpommern habe ich zur Kenntnis genommen und akzeptiert.
Übernachtungsmöglichkeiten finden Sie unter Service.