Seminarangebot:
Verfahren zur Niederschlagung von Forderungen

Kennziffer 1019F230
Zielgruppe Beschäftigte aus den Bereichen Kämmerei, Kasse, der Zweckverbände, Rechnungsprüfung sowie den forderungsproduzierenden Fachbereichen
Veranstaltungsort Güstrow
Termin 15.10.2019
Referent/in Herr Steffen Wenzek
Amtsleiter Amt für Ordnung und Sicherheit der Stadt Frankfurt (Oder),
über 17jährige Erfahrung als Kassenverwalter und Leiter der Vollstreckungsbehörde der Stadt Frankfurt (Oder)

Teilnahmeentgelt 144,00 € pro Person
Fälligkeit nach Rechnungslegung
Anmeldeschluss 17.09.2019
Seminarinhalte
Die kommunalen Gebietskörperschaften müssen sich damit auseinandersetzen, den gesetzlichen Anforderungen an einen zeitnahen Forderungseinzug zu erfüllen, wird doch hierrüber ein nicht unerheblicher Teil der Ausgaben der Daseinsvorsorge gesichert. Trotzdem kommt es in der Praxis immer wieder dazu, dass an sich durchsetzbare Forderungen aus den verschiedensten Gründen zeitweilig oder dauerhaft nicht einziehbar sind. In diesen Fällen ist jeweils über die Nichtweiterverfolgung der Ansprüche, also deren Niederschlagung, zu entscheiden.
 
In diesem Seminar befassen Sie sich zum einen mit den gesetzlichen Vorgaben zum Thema Niederschlagung von Forderungen und deren haushalterischen und bilanziellen Auswirkungen. Darüber hinaus werden verschiedene Verfahren hinsichtlich der Bearbeitung von Niederschlagungen von der Empfehlung bis zur Entscheidung besprochen. Zum Einsatz kommen dabei sowohl verschiedene Prozessdarstellungen als auch Formulierungsvarianten zu internen Anweisungen zum Thema.
 
Inhalte:
 
♦ gesetzliche Grundlagen
verschiedene Zuständigkeiten bei Haupt- und Nebenforderungen
Besonderheiten aufgrund der unterschiedlichen Forderungsarten
die verschiedenen Niederschlagungsgründe einschließlich der Berücksichtigung wirtschaftlicher Aspekte
Niederschlagung als Prozessdarstellung
Musterformulierungen für interne Dienst- und/oder Arbeitsanweisungen
Zentralisierung der Bearbeitung ja oder nein?
buchhalterischer Umgang mit Niederschlagungen
Auswirkungen auf den Haushalt und die Bilanz/Jahresabschluss
 
 
Bitte bringen Sie mit: GemHVO-Doppik M-V, GemKVO-Doppik M-V
Download Seminarangebot als PDF

 

Anmeldung zum Seminar

Seminardaten
Kenziffer: 1019F230
Thema: Verfahren zur Niederschlagung von Forderungen
Termin: 15.10.2019
Absender
Verwaltung:
Straße / Nr.:
Plz / Ort
Ansprechpartner
Ansprechpartner/in:
Telefon:
E-Mail*: *
Fax:
Teilnehmer
 
Name, VornameFachgebiet
* Pflichtfeld
Die Geschäftsbedingungen des Kommunalen Studieninstitutes Mecklenburg-Vorpommern habe ich zur Kenntnis genommen und akzeptiert.
Übernachtungsmöglichkeiten finden Sie unter Service.