Seminarangebot:
Feuerwehreinsätze: Satzungskalkulation, vom Feuerwehreinsatz über den Einsatzbericht hin zur Abrechnung

Kennziffer 1019G240
Zielgruppe Führungskräfte, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kommunaler Verwaltungen, die im Bereich des Feuerwehrwesens tätig sind oder aus anderen Zusammenhängen mit der Problematik in Berührung kommen; interessierte Angehörige von Berufsfeuerwehren und Freiwilligen Feuerwehren; Verwaltungsangehörige des Finanzbereichs, die an der Kalkulation der Feuerwehrsatzung beteiligt sind
Veranstaltungsort Schwerin
Termin 21.–22.10.2019
Referent/in Herr Karsten Kreutzberg

Dipl.-Verwaltungswirt (FH), Dipl.-Kaufmann (FH),
16 Jahre Berufsfeuerwehr der Stadt Braunschweig, aktuell FBL Schule und Sport Landkreis Gifhorn

Teilnahmeentgelt 226,00 € pro Person
Fälligkeit nach Rechnungslegung
Anmeldeschluss 23.09.2019
Seminarinhalte
Der Einsatz der Feuerwehr im Rahmen der Gefahrenabwehr ist eine wesentliche Aufgabe der kommunalen Daseinsvorsorge. Jede Gemeinde hat eine den örtlichen Verhältnissen angepasste Feuerwehr vorzuhalten, um die Gefahrenabwehr im entsprechenden Zuständigkeitsbereich des Landesfeuerwehrgesetzes sicherzustellen. Die Landesbrandschutzgesetze bieten den Kommunen die Möglichkeit, Einsätze über eine Satzung als Anspruchsgrundlage abzurechnen.
 
In diesem Seminar lernen Sie, wie Sie den Kostenersatz für Feuerwehreinsätze über die Kostenrechnung mittels Betriebsabrechnungsbogen kalkulieren und wie Sie diesen dann auf Basis eines aussagefähigen Einsatzberichtes richtig erheben. Sie werden sich ausführlich mit der Kostenrechnung in ihren Bestandteilen und mit den feuerwehrspezifischen Besonderheiten befassen.
 
Sie haben ausreichend Gelegenheit, Fallkonstellationen aus der Praxis anzusprechen. Ebenfalls werden Fallkonstellationen durchgesprochen und Lösungswege aufgezeigt. Außerdem wird die Abstimmung zwischen Feuerwehreinsatzkräften und Verwaltungsmitarbeiterinnen und -mitarbeitern thematisiert.
 
Inhalte:
 
1. Tag:
♦ Grundlagen der Kostenrechnung
Kalkulation einer Feuerwehrsatzung: rechtliche und rechnerische Inhalte
Entgeltpolitik, Kalkulationsprinzipien,
Gestaltung des Maßstabes für den Kostenersatz
einen Betriebsabrechnungsbogen selbstständig erstellen
 
2. Tag:
Grundzüge der Geltendmachung eines Kostenersatzanspruches
Entstehung und Festsetzung von Anspruchsgrundlagen
rechtliche Anspruchsvoraussetzungen
notwendige Inhalte des Einsatzberichts
Analyse des Einsatzberichtes, notwendige Informationen und Angaben
Festlegung des Umfangs des Kostenersatzanspruchs
Adressatenauswahl
rechtliche Vorgaben und notwendige Inhalte eines Abrechnungsbescheides
 
Bitte bringen Sie mit:aktuelle örtliche Feuerwehrsatzung, Brandschutz- und Hilfeleistungsgesetz M-V, Taschenrechner
Download Seminarangebot als PDF

 

Anmeldung zum Seminar

Seminardaten
Kenziffer: 1019G240
Thema: Feuerwehreinsätze: Satzungskalkulation, vom Feuerwehreinsatz über den Einsatzbericht hin zur Abrechnung
Termin: 21.–22.10.2019
Absender
Verwaltung:
Straße / Nr.:
Plz / Ort
Ansprechpartner
Ansprechpartner/in:
Telefon:
E-Mail*: *
Fax:
Teilnehmer
 
Name, VornameFachgebiet
* Pflichtfeld
Die Geschäftsbedingungen des Kommunalen Studieninstitutes Mecklenburg-Vorpommern habe ich zur Kenntnis genommen und akzeptiert.
Übernachtungsmöglichkeiten finden Sie unter Service.