Seminarangebot:
Einführung in die Landesplanung, das Bauplanungs- und Bauordnungsrecht

Kennziffer 1119B100
Zielgruppe Beschäftigte aus Gemeinden, Amtsverwaltungen, Städten und Kreisen; Mitglieder in Bau- und Planungsausschüssen der Gemeinden und Städte sowie interessierte Gemeindevertreterinnen und Gemeindevertreter; Beschäftigte aus Planungs-, Ingenieur- und Architekturbüros; öffentliche und private Bauherren
Veranstaltungsort Güstrow
Termin 25.–27.11.2019

25. – 27.11.2019
1. Tag 10.00-17.00 Uhr
2. Tag 09.00-16.00 Uhr

3. Tag 09.00-16.00 Uhr

Referent/in Herr Günter Zuschlag

Kreisbaudirektor a.D.

Teilnahmeentgelt 345,00 € pro Person
Fälligkeit nach Rechnungslegung
Anmeldeschluss 28.10.2019
Seminarinhalte
Das öffentliche Baurecht besteht aus vielen einzelnen Rechtsgebieten, die miteinander und untereinander verflochten sind. Sie sollen einen Überblick über das öffentliche Baurecht erhalten.
 
Der Referent wird Ihnen Grundlagen der einzelnen Themen vermitteln und dabei insbesondere die Verflechtungen zwischen Planungs- und Bauordnungsrecht aber auch im Verhältnis zum Fachplanungsrecht darstellen. Welche Rolle spielt hier die Gemeinde? Welche Rechte und Pflichten ergeben sich für die Gemeinde?
 
Hierbei steht neben der Information insbesondere der Praxisbezug im Vordergrund. Mit praktischen Beispielen wird die Thematik nachvollziehbar vermittelt.
 
Inhalte:
 
♦ Bauplanungsrecht: Bauleitplanung
   • Rechtsquellen, Aufbau und Systematik des öffentlichen Baurechts
   • Raumordnung und Landesplanung
   • die städtebauliche Entwicklung und Gestaltung des Baugeschehens in der Gemeinde
   • Aufgabe und Bedeutung von Bauleitplanung
   • Arten der Bauleitpläne
   • Inhalte von Flächennutzungs- und Bebauungsplänen auch im Zusammenspiel mit der    • Baunutzungsverordnung
   • das Bauleitplanverfahren
   • Ablauf und Stellung der Gemeinde (Planungserfordernis, Planungshoheit, Abwägung)
   • Sicherung der Bauleitplanung durch
     ≈ Zurückstellung von Baugesuchen
     ≈ Veränderungssperre
 
Bauplanungsrecht: Zulässigkeit von Vorhaben
   • Zielrichtung von Bauplanungs- und Bauordnungsrecht
   • Abgrenzung von öffentlichem und privatem Baurecht
   • Ablauf Baugenehmigungsverfahren
   • Begriff des Vorhabens
   • Vorhaben in rechtskräftigen Bebauungsplänen
   • vorgezogene Planreife
   • Ausnahmen und Befreiungen von Festsetzungen des B-Planes
   • Vorhaben im nicht überplanten Bebauungszusammenhang (Innenbereich)
   • Vorhaben im Außenbereich, Innenbereichs- und Außenbereichssatzungen
   • gemeindliches Einvernehmen
 
Bauordnungsrecht: Landesbauordnung
   • Inhalte, Aufbau und Zuständigkeiten
   • die einzelnen Verfahren nach Landesbauordnung
   • das Instrument des Vorbescheids
   • Stellung der Gemeinde
   • Aufgaben und Befugnisse der Bauaufsichtsbehörde
 
 
Bitte bringen Sie mit:Landesplanungsgesetz, BauGB, BauNVO, LBauO, Kommunalverfassung
Download Seminarangebot als PDF

 

Anmeldung zum Seminar

Seminardaten
Kenziffer: 1119B100
Thema: Einführung in die Landesplanung, das Bauplanungs- und Bauordnungsrecht
Termin: 25.–27.11.2019
Absender
Verwaltung:
Straße / Nr.:
Plz / Ort
Ansprechpartner
Ansprechpartner/in:
Telefon:
E-Mail*: *
Fax:
Teilnehmer
 
Name, VornameFachgebiet
* Pflichtfeld
Die Geschäftsbedingungen des Kommunalen Studieninstitutes Mecklenburg-Vorpommern habe ich zur Kenntnis genommen und akzeptiert.
Übernachtungsmöglichkeiten finden Sie unter Service.