Seminarangebot:
Bauplanungsrechtliche und Naturschutzrechtliche Eingriffsregelung

Kennziffer 1119B310
Zielgruppe Beschäftigte aus Bau- und Planungsämtern der Kommunen sowie aus Architektur- und Planungsbüros
Veranstaltungsort Stralsund
Termin 13.11.2019
Referent/in Herr Professor Dr. Hans Walter Louis

Rechtsanwalt MR a.D.

Teilnahmeentgelt 156,00 € pro Person
Fälligkeit nach Rechnungslegung
Anmeldeschluss 16.10.2019
Seminarinhalte
Die Eingriffsregelung stellt den Naturschutz in der Fläche umfassend sicher, weil sie überall gilt. Die naturschutzrechtliche Eingriffsregelung gilt im Wesentlichen nur im Außenbereich.
 
Im beplanten Innenbereich wird sie in der Bauleitplanung abgearbeitet. Bei der Anwendung bestehen zwischen der naturschutzrechtlichen und der bauplanerischen Eingriffsregelung Unterschiede, die in dem Seminar erörtert werden sollen.
 
Inhalte:
 
♦ die naturschutzrechtliche Eingriffsregelung
   • Vermeidung
   • Ausgleich und Ersatz
   • Abwägung
   • Ersatzgeld
   • Eingriffsregelung und Artenschutz
 
die baurechtliche Eingriffsregelung
   • die Eingriffsregelung in der Abwägung nach § 1 Abs. 7 BauGB
   • Darstellungen und Festsetzungen der Eingriffsregelung
   • die Umsetzung der Ausgleichsmaßnahmen
 
 
Ihnen wird Gelegenheit gegeben, bis spätestens 3 Wochen vor dem Seminartermin Sachverhalte und Fragen zu übermitteln, die dann im Seminar erörtert werden.
Download Seminarangebot als PDF

 

Anmeldung zum Seminar

Seminardaten
Kenziffer: 1119B310
Thema: Bauplanungsrechtliche und Naturschutzrechtliche Eingriffsregelung
Termin: 13.11.2019
Absender
Verwaltung:
Straße / Nr.:
Plz / Ort
Ansprechpartner
Ansprechpartner/in:
Telefon:
E-Mail*: *
Fax:
Teilnehmer
 
Name, VornameFachgebiet
* Pflichtfeld
Die Geschäftsbedingungen des Kommunalen Studieninstitutes Mecklenburg-Vorpommern habe ich zur Kenntnis genommen und akzeptiert.
Übernachtungsmöglichkeiten finden Sie unter Service.