Seminarangebot:
Die „Mietpreisbremse“ in der Praxis – Wie gestalte ich Mietverträge weiterhin rechtssicher und vermeide Schadensersatzansprüche?

Kennziffer 1119F690
Zielgruppe Führungskräfte und andere Beschäftigte aus den Bereichen des privaten oder kommunalen Immobilienmanagements und der Immobilienverwaltung; Vermieter und Eigentümer; Beschäftigte der Bauämter, der Wirtschaftsverbände sowie der Vermieter- und Mieterorganisationen
Veranstaltungsort Rostock
Termin 20.11.2019
Referent/in Herr Dr. jur. Sascha Ott

Direktor des Amtsgerichts Stralsund

Teilnahmeentgelt 161,00 € pro Person
Fälligkeit nach Rechnungslegung
Anmeldeschluss 23.10.2019
Seminarinhalte
Mit den letzten drei Reformvorhaben hat der Gesetzgeber sehr intensiv in das Vertragsrecht zwischen
Vermietern und Mietern eingegriffen: Angefangen von Einschränkungen bei der Sanierung von Gebäuden bis hin zur sogenannten Mietpreisbremse. Viele Vermieter und Eigentümer werden hierdurch vor ganz neue Herausforderungen gestellt. Insbesondere mit der Mietpreisbremse greift der Gesetzgeber ganz massiv in die Vertragsgestaltung ein, um Mieterhöhungen schon bei Vertragsschluss zu verhindern. Die Regelungen normieren Informations- und Schadensersatzpflichten, von denen viele Vermieter bisher noch nie etwas gehört haben. Betroffen sind derzeit die Städte Rostock und Greifswald. Weitere Städte mit angespannten Mietmärkten werden folgen. Bereits jetzt sind zwei weitere Gesetzesänderungen geplant, um die Rechte von Mietern noch weiter auszudehnen. Hierdurch drohen Vermietern ganz erhebliche finanzielle Verluste, die sich bei kommunalen Wohnungsunternehmen recht schnell auf den städtischen Haushalt auswirken
werden.
 
Die gerichtliche Praxis zeigt, dass die Beschäftigten aus den Bereichen des privaten oder kommunalen
Immobilienmanagements und der Immobilienverwaltung auf die Rechtsänderungen noch nicht ausreichend vorbereitet sind. Der Referent ist Spezialist für privates und gewerbliches Mietrecht und wird Sie mit den Neuregelungen und deren Umsetzung in die tägliche Praxis bekannt machen, um auch in Zukunft Verträge gerichtsfest gestalten und Schadensersatzansprüche vermeiden zu können.
 
 
Inhalte:
 
♦ Darstellung der Mietreformen der letzten Jahre und ihre Auswirkungen auf das bisherige Mietrecht
Änderungen bei Modernisierungsmaßnahmen – was muss ich beachten und welche Kosten darf ich umlegen?
Vertragsgestaltung unter der Mietpreisbremse
Mietspiegel und Vergleichsmiete – was ist zu beachten?
Informationspflichten des Vermieters in der Vertragsgestaltung
Drohende Schadensersatzansprüche vermeiden – welche Fehlerquellen gibt es?
 
Bitte bringen Sie mit: BGB (soweit vorhanden)
Download Seminarangebot als PDF

 

Anmeldung zum Seminar

Seminardaten
Kenziffer: 1119F690
Thema: Die „Mietpreisbremse“ in der Praxis – Wie gestalte ich Mietverträge weiterhin rechtssicher und vermeide Schadensersatzansprüche?
Termin: 20.11.2019
Absender
Verwaltung:
Straße / Nr.:
Plz / Ort
Ansprechpartner
Ansprechpartner/in:
Telefon:
E-Mail*: *
Fax:
Teilnehmer
 
Name, VornameFachgebiet
* Pflichtfeld
Die Geschäftsbedingungen des Kommunalen Studieninstitutes Mecklenburg-Vorpommern habe ich zur Kenntnis genommen und akzeptiert.
Übernachtungsmöglichkeiten finden Sie unter Service.