Seminarangebot:
Wohngeld – Einkommen ermitteln und ansetzen (u.a. mit den Schwerpunkten „Selbstständige“ und „Studierende“)

Kennziffer 1120S100
Zielgruppe Beschäftigte der Wohngeldstellen
Veranstaltungsort Güstrow
Termin 25.11.2020
Referent/in Herr Karsten Löpp und Kerstin Ohlmer
Karsten Löpp
Verwaltungsfachwirt, ehem. Sondersachbearbeiter Bereich Wohngeld der Landeshauptstadt Hannover
 
Kerstin Ohlmer
Verwaltungsfachangestellte, Hauptsachbearbeiterin und stellv. SGL im Bereich Wohngeld bei der Landeshauptstadt Hannover
Teilnahmeentgelt 189,00 € pro Person
Fälligkeit nach Rechnungslegung
Anmeldeschluss 28.10.2020
Seminarinhalte
Im Vorfeld der nächsten Wohngeldreform haben sich bei der praktischen Wohngeldbearbeitung vielschichtige Rechtsänderungen ergeben, die gerade in Bezug auf die Ermittlung und die Ansetzung des leistungsrelevanten Einkommens die Sachbearbeitung vor wachsende Herausforderungen stellt.
Erweiterte und veränderte Abzugsbeträge, neue Herangehensweisen bei der Ermittlung bestimmter Einkommensarten oder die Neuberechnung von erteilten Bescheiden aufgrund eines automatisierten Datenabgleichs stellen nur einige Beispiele dar, die den Arbeitsalltag mittlerweile begleiten. Hinzu kommen zunehmend schwierige Fallkonstellationen, die einen sicheren Umgang mit zahlreichen Rechtsmaterien, die außerhalb des Wohngeldgesetzes angesiedelt sind, fast schon voraussetzen.
Ein besonderes Augenmerk richtet sich auch auf anwachsende Personenkreise, die in der Vergangenheit nicht zu den zentralen Wohngeldbeziehern gehörten. Insbesondere wirft der Umgang mit selbstständig Tätigen, mit Studierenden und Schülern*innen sowie mit Unterhaltsbeziehern*innen viele Fragen auf, die auch auf gestiegenen Anforderungen durch den Gesetzgeber fußen.
Im Rahmen des Seminars werden häufige, aber auch exotische Einnahmearten behandelt, anhand praktischer Beispiele markante Eckpunkte von benötigten Nachweisen aufgezeigt und häufige Fehlerquellen benannt und erörtert.
Durch den Austausch im Plenum werden zudem Fallbeispiele gemeinsam besprochen und durch Praxis-Erfahrungen bewertet und entknotet.
 
Inhalte:
 
♦ häufig vorkommende Bezugsgruppen (hierbei u.a. Einkommensansatz bei Selbstständigen und Studierenden)
Plausibilitätsprüfungen – wie gehe ich mit Fehlbedarfen um?
Verteilung/Aufteilung des Bewilligungszeitraumes
Umgang mit Neufeststellungen im Sinne des § 27 WoGG
Umgang mit Unterhaltsbeziehern*innen in Bezug auf missbräuchliche Inanspruchnahme
Freibeträge und Abzugsbeträge
Übungsfälle und gemeinsame Fallbesprechungen
häufige Fehlerquellen bei der Einkommensansetzung
Umgang mit dem automatisierten Datenabgleich
 
Bitte bringen Sie mit:aktuelle Fassung des Wohngeldgesetzes (WoGG), Taschenrechner
Download Seminarangebot als PDF

 

Anmeldung zum Seminar

Seminardaten
Kenziffer: 1120S100
Thema: Wohngeld – Einkommen ermitteln und ansetzen (u.a. mit den Schwerpunkten „Selbstständige“ und „Studierende“)
Termin: 25.11.2020
Absender
Verwaltung:
Straße / Nr.:
Plz / Ort
Ansprechpartner
Ansprechpartner/in:
Telefon:
E-Mail*: *
Fax:
Teilnehmer
 
Name, VornameFachgebiet
* Pflichtfeld
Die Geschäftsbedingungen des Kommunalen Studieninstitutes Mecklenburg-Vorpommern habe ich zur Kenntnis genommen und akzeptiert.
Übernachtungsmöglichkeiten finden Sie unter Service.