Das Kommunale Studieninstitut Mecklenburg-Vorpommern bietet verschiedene Lehrgänge als Möglichkeit der beruflichen Weiterbildung an.

So wird der Angestelltenlehrgang I und der Verwaltungsfachwirt / -in im Verbandsgebiet als Fortbildungen für den mittleren und gehobenen Dienst angeboten, die mit einer Fortbildungsprüfung nach dem Berufsbildungsgesetz enden und deren Abschluss bundesweit anerkannt ist.


Mit der Reform des Gemeindehaushaltsrechts in Mecklenburg-Vorpommern und der Einführung des Neuen Kommunale Haushalts- und Rechnungswesen (NKHR-MV) hat sich ein erheblicher Fortbildungsbedarf in diesem Bereich ergeben.
Zur Deckung dieses Bedarfes an Mitarbeiterqualifizierung führt das Studieninstitut Sonderlehrgänge durch, die speziell auf die einzelnen Zielgruppen zugeschnitten sind.
 


Achtung ! Mitteilung vom 04.05.2021
 

Unter Einhaltung der Bestimmungen der Corona-LVO M-V und des Infektionsschutzgesetzes zur Bekämpfung der SARS-Cov2-Pandemie
gelten für Veranstaltungen des Kommunalen Studieninstitutes M-V
ab dem 04. Mai 2021 bis auf Weiteres folgende Regelungen:


Bereich berufsbegleitende Lehrgangsfortbildung

Buchhalter nach NKHR (Stralsund und Güstrow)

Die ausgefallenen vier Unterrichtstermine werden vom 03. bis 06. August in Präsenzform nachgeholt.
Die schriftliche Abschlussprüfung wird am 11. August 2021 in Greifswald (TZV) stattfinden.

Ein neuer Buchhalterlehrgang mit Präsenzunterricht wird voraussichtlich Anfang August 2021 in der Sportschule Güstrow eröffnet.


24. AL I (Stralsund), 25. AL I (Stralsund),
18. VFW (Greifswald), 19. VFW (Ludwigslust) und 20. VFW (Roggentin)


Bis einschließlich 2. juni 2021 findet in den genannten Kursen kein Präsenzunterricht statt.
Sofern einzelne Unterrichtsinhalte in onlinebasierten Seminaren vermittelt werden können, werden die Lehrgangsteilnehmer rechtzeitig direkt informiert.

21. VFW (Grimmen)

Der Präsenzunterricht wird ab dem 5. August 2021 fortgesetzt.

26. AL I (Neubrandenburg)

Die Lehrgangseröffnung wird voraussichtlich frühestens zum Ende des 3. Quartals 2021 erfolgen.