Seminarangebot:
Buchungswissen für Anlagenbuchhalter

Kennziffer 1120F650
Zielgruppe Mitarbeiter der Anlagenbuchhaltung und Rechnungsprüfungsämter
Veranstaltungsort Stralsund
Termin 25.11.2020
Referent/in Frau Barbara Knöfel

 

logoInstitut für Public Management am Institut für Prozessoptimierung und Informationstechnologien GmbH

Teilnahmeentgelt 161,00 € pro Person
Fälligkeit nach Rechnungslegung
Anmeldeschluss 28.10.2020
Seminarinhalte
Die kommunale Bilanz wird meist durch den hohen Bestand des Anlagevermögens bestimmt. Zum
Anlagevermögen zählen insbesondere Grundstücke, Gebäude und Bauwerke des Infrastrukturvermögens, aber auch technischen Anlagen, Betriebs- und Geschäftsausstattung und Finanzanlagen halten die Gemeinden zur Erfüllung ihrer Aufgaben bereit. Die Anlagebuchhaltung erfasst und bewertet das Anlagevermögen und dazugehörige Sonderposten fortlaufend. Zum Jahresende müssen alle Bestände überprüft und Abschreibungen erfasst werden. Anschließend kann das Anlagenvermögen in die Schlussbilanz übernommen werden.
 
Im Seminar beantwortet der Dozent Fragen der fortlaufenden Erfassung und Bewertung des Anlagevermögens und geht auf die notwendigen Tätigkeiten zur Erstellung des Jahresabschlusses ein. Gruppenübungen und Beispiele aus der Praxis festigen das Erlernte. Neben den buchhalterischen Grundlagen zeigt der Dozent auch Vorlagen und elektronische Hilfsmittel zur Erleichterung der Arbeiten der Anlagenbuchhaltung.
 
 
Inhalte:
 
♦ Rechtgrundlagen zur Bilanzierung des kommunalen Anlagevermögens
Zuordnung von Anschaffungs- oder Herstellungskosten
Abgrenzung von Investitionen und Instandhaltungen
erfassen von Sonderposten und geleisteten Investitionsförderungen
außerplanmäßige Abschreibungen und Korrekturen
planen und Durchführen von Anlageninventuren
Abschluss der Anlagenbuchhaltung und Aufstellen der Anlagenübersicht
Angaben im Anhang und Rechenschaftsbericht
 

 

Das Seminar entfällt!!!

 

Download Seminarangebot als PDF