Seminarangebot:
Heiz- und Betriebskosten im Spiegel der Rechtsprechung

Kennziffer 1120F780
Zielgruppe Führungskräfte und Mitarbeitende aus den Bereichen des privaten oder kommunalen Immobilienmanagements und der Immobilienverwaltung; Beschäftigte der Sozialämter und Jobcenter sowie der Vermieter- und Mieterorganisationen
Veranstaltungsort Rostock
Termin 17.11.2020
Referent/in Herr Dr. jur. Sascha Ott

Direktor des Amtsgerichts Stralsund

Teilnahmeentgelt 153,00 € pro Person
Fälligkeit nach Rechnungslegung
Anmeldeschluss 20.10.2020
Seminarinhalte
Im Mietrecht stehen Sie häufig ratlos vor einer Vielzahl mietrechtlicher Regelungen und einer Fülle obergerichtlicher Rechtsprechung. Ständig steigende Energiekosten lassen die „Zweite Miete“ immer mehr in den Mittelpunkt rücken. Deshalb müssen Sie ständig auf dem Laufenden sein und sehen
sich immer wieder neuen Anforderungen ausgesetzt. Vor allem müssen Sie in der Lage sein,
Betriebskosten gerichtsfest zu vereinbaren und zutreffend abzurechnen. Besonderes Augenmerk
legt der Referent auf die Anforderungen der obergerichtlichen Rechtsprechung, die anhand von
Fallbeispielen verständlich und praxisgerecht erläutert werden.
 
Das Seminar hilft Ihnen, Heiz- und Betriebskosten richtig zu vereinbaren und auftretende Streitigkeiten souverän und ergebnisorientiert zu meistern. Der Referent war viele Jahre als Richter am Amtsgericht in Greifswald und Anklam tätig und dort unter anderem mit Mietsachen betraut.
 
Inhalte:
 
♦ Bruttowarmmiete, Inklusivmiete, Teilinklusivmiete, Netto(kalt)miete... Wie vereinbare ich Heiz- und Betriebskosten richtig?
Welche Möglichkeiten bietet Contracting?
Welche Vorauszahlungen darf ich fordern? Wann darf ich die Zahlungen erhöhen, wann muss ich sie reduzieren?
Welche Regelungen plant der Gesetzgeber zur Stabilisierung der Betriebskosten?
Die Betriebskostenabrechnung: Welche Fehler man unbedingt vermeiden sollte
Wer ist richtiger Adressat meiner Abrechnung? Was muss ich bei Mietergemeinschaften beachten?
Flächenabweichungen, Rechenfehler, Formularmietverträge, Umlageschlüssel, Sach- und Arbeitsleistungen des Vermieters... Wie vermeide ich formelle und materielle Fehler?
Kann ich fehlerhafte Abrechnungen korrigieren?
Wie wirtschaftlich muss meine Abrechnung eigentlich sein?
Kann ich die Heizung abstellen, wenn der Mieter nicht zahlt?
Erläuterung der verschiedenen prozessualen Situationen im Verfahren
 
Bitte bringen Sie mit: Bürgerliches Gesetzbuch, Textsammlung Landesrecht M-V

 

Das Seminar entfällt!!!

 

Download Seminarangebot als PDF