Seminarangebot:
Förderprojekte – von der Antragsstellung bis zur Abrechnung mittels Verwendungsnachweis rechtssicher und effizient planen und umsetzen

Kennziffer 0220H190
Zielgruppe Beschäftigte aus Kommunalverwaltungen, Jobcenter und Stiftungen, weitere Interessierte aus Vereinen, Verbänden und der Wirtschaftsförderung, die mit der Bearbeitung von Fördermittelprojekten betraut sind
Veranstaltungsort Rostock
Termin 26.–27.02.2020
Referent/in Frau Kerstin Magnussen

Verwaltungsfachwirtin, Personalfachkauffrau, Zertifizierte Projektmanagement-Fachfrau (GPM), Beraterin Projekte und Personal

Teilnahmeentgelt 331,00 € pro Person
Fälligkeit nach Rechnungslegung
Anmeldeschluss 29.01.2020
Seminarinhalte
In der öffentlichen Verwaltung werden neue bzw. zusätzliche Aufgaben mit steigender Tendenz auch als Förderprojekte umgesetzt. Ein gefördertes Projekt erfordert neben der Berücksichtigung der bestehenden Fördervorgaben im Antragsverfahren eine strukturierte Herangehensweise und konsequente Umsetzung für die Dauer der gesamten Projektlaufzeit.
 
Die professionelle Erstellung des Projektantrages durch die mittelbeantragende Stelle anhand der jeweils geltenden Förderrichtlinien bildet dabei eine wichtige Voraussetzung. Im Projektverlauf sind die termingerechte Erstellung aussagefähiger Zwischen- und Verwendungsnachweise von zentraler Bedeutung. Hierzu bildet neben einer strukturierten Herangehensweise im Zuge der Projektplanung die Projektsteuerung und -dokumentation eine wesentliche Voraussetzung. Vor dem Hintergrund, dass Lücken zur Einhaltung bestehender formalrechtlicher Vorgaben zum Scheitern des Förderprojektes bzw. zur anteiligen Reduzierung bzw. vollständigen Rückabwicklung/Erstattung der bewilligten Fördermittel führen können, ist ein entsprechendes Know-How zum Managen der Förderprojekte für die Projektverantwortlichen unerlässlich.  
 
Das Seminar möchte Ihnen praxisnah aufzeigen, welche Arbeitsschritte und –methoden des Projekt- und Fördermittelmanagements hilfreich und im Kontext Ihrer jeweiligen Förderprojekte sichergestellt werden sollten. Darüber hinaus wird verdeutlicht, welche Anforderungen an die Projektleitung und Projektbeteiligten an die Beantragung, Projektplanung und -umsetzung bis hin zur Abrechnung der Finanzmittel anhand des Verwendungsnachweises unter Einbindung der Dokumentations- und Berichtspflichten zu stellen sind.
 
Sie haben die Möglichkeit, eigene Erfahrungen und Fragestellungen aus Ihren Verwaltungs- und Förderprojekten in das Seminar mit einzubringen.
 
Es werden keine Erfahrungen im Projektmanagement vorausgesetzt.
 
Inhalte:
 
♦ von der Projektidee zur Antragsstellung
Projektentwurf und -konzeption - unterschriftsreife Vorbereitung des Fördermittelantrages
Begriffe und Grundlagen des Projektmanagements zur Planung und Umsetzung von Förderprojekten
Anforderungen an Projektstrukturen – Projektaufbauorganisation und Projektrollen- Fähigkeiten, Kompetenzen und Befugnisse
die Relevanz der Organisations- und Projektkultur
Erfolgsfaktor Projektstart, z.B. als Kick-Off-Veranstaltung
Dokumentenlenkung durch Projekthandbuch und -laufwerk
der Projektzyklus als Prozess, Besonderheiten des Projekt- und Prozessmanagements, Schnittstellen zum Qualitätsmanagement
relevante Planungs- und Controllingtechniken des Projektmanagements
kein Projekt ohne Projektplanung - Projektauftrag und -ziele definieren
Projektumfeld und Stakeholder-Management
Projektrisiken identifizieren, bewerten und mit der Risikobewertungsmatrix managen
wesentliche Unterschiede des klassischen und agilen Vorgehes in Projekten
Grobplanung des Projektes anhand Phasenplanung und Meilensteinen
Instrumente der Feinplanung – Projektstrukturplan (PSP)und Arbeitspakete
Aufwands- und Kostenplanung, Besonderheiten zu Projektkosten
Projektdokumentation und Berichtswesen
Projektsteuerungsmatrix - steuernde Eingriffe im Zuge der Projektumsetzung
Projektabschlusssitzung und -bericht, Verwendungsnachweis und Sachbericht
Erfolgsfaktoren und Herausforderungen in Förderprojekten
Download Seminarangebot als PDF

 

Anmeldung zum Seminar

Seminardaten
Kenziffer: 0220H190
Thema: Förderprojekte – von der Antragsstellung bis zur Abrechnung mittels Verwendungsnachweis rechtssicher und effizient planen und umsetzen
Termin: 26.–27.02.2020
Absender
Verwaltung:
Straße / Nr.:
Plz / Ort
Ansprechpartner
Ansprechpartner/in:
Telefon:
E-Mail*: *
Fax:
Teilnehmer
 
Name, VornameFachgebiet
* Pflichtfeld
Die Geschäftsbedingungen des Kommunalen Studieninstitutes Mecklenburg-Vorpommern habe ich zur Kenntnis genommen und akzeptiert.
Übernachtungsmöglichkeiten finden Sie unter Service.