Seminarangebot:
Polizei und Feuerwehr – Besonderheiten bei der Vergabe

Kennziffer 0220V020
Zielgruppe Fach- und Führungskräfte der Vergabestellen und Rechnungsprüfungsämter, Rechtsabteilungen der Polizei und Feuerwehr
Veranstaltungsort Schwerin
Termin 27.02.2020
Referent/in Frau Gritt Diercks-Oppler

Rechtsanwältin
Fachanwältin für Bau- und Architektenrecht und für Vergaberecht

Teilnahmeentgelt 168,00 € pro Person
Fälligkeit nach Rechnungslegung
Anmeldeschluss 30.01.2020
Seminarinhalte
Vorkenntnisse:  Grundlagen der VgV oder vergleichbare Kenntnisse
 
Beschreibung:
 
Polizei und Feuerwehr benötigen häufig Spezialbedarf. Die Dozentin zeigt Ansätze auf, die es vergaberechtlich ermöglichen, passgenau Spezialausrüstung zu beschaffen.
Außerdem wird ein Blick auf mögliche Argumentationen aus den Bereichen Verteidigung und Sicherheit geworfen und ihre Auswirkungen auf die Eignung, Stichwort Sicherheitsüberprüfung:
 
Sie erhalten viele praktische Anregungen, wie Sie Spezialbedarfe zukünftig zielgerichteter und einfacher beschaffen können.
 
Inhalte:
♦ Ausnahmen vom Vergaberecht
   • allgemeine Ausnahmen
   • Ausnahmen Verteidigung und Sicherheit
   • vergaberechtsfreie Geschäfte   
Produktvorgaben
   • rechtliche Anforderungen
   • Leitprodukte
   • erlaubte Produktvorgaben
Testgestellungen  
   • vor der Vergabe
   • als Wertungskriterium
   • nach Vertragsschluss
Vergabe 
   • Zeitplanung
   • Eignungskriterien
   • Zuschlagskriterien 
 
Bitte bringen Sie mit:VgV, VSVgV, UVgO
Download Seminarangebot als PDF

 

Anmeldung zum Seminar

Seminardaten
Kenziffer: 0220V020
Thema: Polizei und Feuerwehr – Besonderheiten bei der Vergabe
Termin: 27.02.2020
Absender
Verwaltung:
Straße / Nr.:
Plz / Ort
Ansprechpartner
Ansprechpartner/in:
Telefon:
E-Mail*: *
Fax:
Teilnehmer
 
Name, VornameFachgebiet
* Pflichtfeld
Die Geschäftsbedingungen des Kommunalen Studieninstitutes Mecklenburg-Vorpommern habe ich zur Kenntnis genommen und akzeptiert.
Übernachtungsmöglichkeiten finden Sie unter Service.