Seminarangebot:
Zuschlagskriterien und Wertungsmatrix bei Bauaufträgen

Kennziffer 0320B200
Zielgruppe Fach- und Führungskräfte der Vergabestellen und Rechnungsprüfungsämter, Rechtsabteilungen, Bauämter, Immobilien- und Wohnungsbaugesellschaften, Kliniken, Zweckverbände, Stadtwerke und Krankenhäuser
Veranstaltungsort Rostock
Termin 17.03.2020
Referent/in Frau Gritt Diercks-Oppler

Rechtsanwältin
Fachanwältin für Bau- und Architektenrecht und für Vergaberecht

Teilnahmeentgelt 168,00 € pro Person
Fälligkeit nach Rechnungslegung
Anmeldeschluss 18.02.2020
Seminarinhalte
Vorkenntnisse: Grundlagen der VgV und der VOB/A oder vergleichbare Kenntnisse
 
Beschreibung:
 
Sie erhalten praktische Einblicke in die Systematik der Zuschlagskriterien und wertvolle Hinweise für deren Gestaltung. Die Dozentin behandelt ausgewählte Fragestellungen zur Angebotswertung, die für die Praxis von erheblicher Bedeutung sind.
 
Ziel ist, Ihnen mehr Sicherheit bei der Festlegung der Zuschlagskriterien und der Wertungsmatrix zu vermitteln und Ihnen Hinweise zu geben, wie Sie den Wertungsvorgang schlanker gestalten können, obwohl Sie außer dem Preis noch andere Zuschlagskriterien haben.
 
Inhalte:
 
Vorüberlegungen
   • Leistungsbeschreibung
   • Wie viel Aufwand will ich betreiben?
   • Wertungskommission  
 
Zuschlagskriterien
   • Anzahl der Zuschlagskriterien 
   • Eignungsanforderungen als Zuschlagskriterium  
   • Preis
 
Wertungsmatrix
   • Bepunktung der Wertungsmatrix
   • Inhalte zu der jeweiligen Bepunktung
   • Mechanismus für Ausreißer
 
♦ Wertung
   • Prüfung der Wertungen der Wertungskommission
   • Dokumentation der Arbeit der Wertungskommission
   • Wertung von Präsentationen
   
Bitte bringen Sie mit:VgV, VSVgV, UVgO
Download Seminarangebot als PDF