Seminarangebot:
Prüfung zum FLL-zertifizierten Baumkontrolleur - Der Qualifikationsnachweis auf der Basis der FLL-Baumkontrollrichtlinie

Kennziffer 1021B270
Zielgruppe Dienstkräfte der Bau-, Garten-, Grünflächen- und Umweltämter, Wasser- und Bodenverbände, Wohnungsbaugesellschaften, Straßenbauämter, private Grundstückseigentümer; wichtiger Hinweis: Bitte beachten Sie die Zulassungsvoraussetzungen!
Veranstaltungsort Greifswald
Termin 12.10.2021
Referent/in Institut für Baumpflege Hamburg

Referenten des Instituts für Baumpflege Hamburg

Teilnahmeentgelt 509,00 € pro Person
Fälligkeit nach Rechnungslegung
Anmeldeschluss 14.09.2021
Seminarinhalte
Die Verkehrssicherungspflicht für Bäume stellt spezielle Anforderungen an den Baumkontrolleur. Durch eine Sichtkontrolle (Regelkontrolle) muss er Gefahrenbäume erkennen, beurteilen und die weiteren Maßnahmen einleiten.
 
Die FLL hat auf Grundlage der Baumkontrollrichtlinie eine Zertifizierungsordnung erarbeitet. Damit gibt es seit 2007 eine berufsständische Zertifizierung für diese spezielle Tätigkeit. Die erfolgreich abgelegte Prüfung führt zum Abschluss FLL-zertifizierter Baumkontrolleur.
 
Das für die Prüfung notwendige Wissen wird Ihnen in den Baumkontroll-Seminaren I bis III praxisnah vermittelt. Die drei Baumkontroll-Bücher, die Sie zu den jeweiligen Seminaren erhalten, beinhalten das erforderliche Fachwissen für das Erkennen und Beurteilen von Schäden und Auffälligkeiten an Bäumen.
 
 
Inhalte:
 
Die Prüfung zum FLL-zertifizierten Baumkontrolleur hat folgende Themenbereiche zum Gegenstand:
 
1.  rechtliche Grundlagen der Baumkontrolle
2. baumbiologische Grundlagen (einschließlich Baumartenkenntnis)
3. Schäden und Schadsymptome, die die Verkehrssicherheit beeinträchtigen, sowie verdächtige Umstände erkennen und beurteilen
4. praktische Durchführung der Baumkontrolle
5. Festlegung des Handlungsbedarfs (einschließlich Kontrollintervall)
 
Die Basis für die Prüfung ist die FLL-Baumkontrollrichtlinie sowie die ZTV-Baumpflege.
 
 
Zulassungsvoraussetzungen

Zur Prüfung wird entsprechend der FLL-Zertifizierungsordnung zugelassen, wer
• volljährig ist,
mindestens ein Jahr in der Baumkontrolle / Baumpflege gearbeitet hat und
die Baumkontroll-Seminare I bis III absolviert hat.
Abweichend hiervon kann zur Prüfung zugelassen werden, wer nachweisen kann, dass er Kenntnisse, Fertigkeiten und Erfahrungen erworben hat, die die Zulassung zur Prüfung rechtfertigen. Über die Zulassung entscheidet die Prüfungskommission.
 
Ablauf der Prüfung

Die Prüfung findet an einem Tag in zwei Schritten statt:
1. schriftliche Prüfung (50 Fragen, 60 Minuten Zeit)
2. mündlich-praktische Prüfung (insgesamt 45-60 Minuten)
mit einer Baumkontrolle an vier Bäumen und anschließendem Prüfungsgespräch
 
Die Prüfung wird unter Aufsicht abgelegt. Die Fragen werden aus einem zentralen Fragenpool von der FLL vorgegeben.
Der mündlich-praktische Teil wird von einer Prüfungskommission bestehend aus zwei Prüfern bewertet. Zu einzelnen Prüfungen entsendet die FLL zusätzlich Supervisoren.
 
 
Nach erfolgreich abgelegter Prüfung erhalten Sie noch am selben Tag:
das FLL-Zertifikat FLL-zertifizierter Baumkontrolleur,
die ID-Card der FLL,
vom Institut für Baumpflege erhalten Sie zusätzlich ein Zertifikat, das die Punktzahl sowie die Note ausweist (das FLL-Zertifikat sowie die ID-Card enthalten keine Benotungen).
 
Download Seminarangebot als PDF

 

Anmeldung zum Seminar

Seminardaten
Kenziffer: 1021B270
Thema: Prüfung zum FLL-zertifizierten Baumkontrolleur - Der Qualifikationsnachweis auf der Basis der FLL-Baumkontrollrichtlinie
Termin: 12.10.2021
Absender
Verwaltung:
Straße / Nr.:
Plz / Ort
Ansprechpartner
Ansprechpartner/in:
Telefon:
E-Mail*: *
Fax:
Teilnehmer
 
Name, VornameFachgebietE-Mail-Adresse
* Pflichtfeld
Die Geschäftsbedingungen des Kommunalen Studieninstitutes Mecklenburg-Vorpommern habe ich zur Kenntnis genommen und akzeptiert.
Übernachtungsmöglichkeiten finden Sie unter Service.